Der VW Käfer als beliebtester Oldtimer: kugelrunde Nostalgie!

von | Jun 29, 2023 | Allgemein | 0 Kommentare

4.1/5 - (7 votes)

Er hat Charme, ist kugelrund und brach seinerzeit Rekorde: Der VW Käfer war mit 21,5 Millionen verkauften Exemplaren das meistverkaufte Auto der Welt, bis der VW Golf ihn im Sommer 2002 überholte. Entsprechend sind auch heute noch recht viele Kugelporsches auf unseren Straßen unterwegs und tragen mit Stolz das begehrte H-Kennzeichen.

Im Jahr 1938 begann die Produktion des preiswerten Wagens, der möglichst vielen Menschen den Autobesitz ermöglichen sollte. Kunststoffscheiben, Kunstledersitze und Reifen aus heimisch produzierten Styrol-Butadien-Kautschuk (Buna) sollten den Preis drücken. Die nüchterne Bezeichnung Typ 1 taugte nicht, die Herzen zu erobern. Da kam ein Artikel der New York Times gerade recht, der die Vision von Abertausenden kleinen Käfern zeichnete, die bald schon die deutschen Autobahnen bevölkern würden.

Aus dem englischen Wort Beetle wurde später der Käfer. Und die Legende war geboren.

 


Exportschlager: Nicht nur Deutsche wollten einen VW Käfer kaufen

Anfang der 1950er Jahre rollten die Käferheerscharen nicht mehr nur durch Deutschland, sondern sie schwappten über den großen Teich bis auf die Highways der USA. Die Amerikaner hatten nun ihren Beetle oder Bug, während die Deutschen bis in die 1960er brauchten, um ihren kugeligen Freund tatsächlich Käfer zu nennen. In den Werbekampagnen von VW tauchte dieser Name erst auf, als es schon auf die 70er Jahre zuging. Seither kann man auch offiziell einen VW Käfer kaufen.

Andere Länder, andere Wörter: Überall auf der Welt ist der Käfer heute der Käfer, doch jedes Mal in der eigenen Landessprache. So heißt der vierrädrige Freund auf Niederländisch Kever, auf Französisch Coccinelle (Marienkäfer), auf Italienisch Maggiolino (Maikäfer) und auf Spanisch Escarabajo.

Käfer-Invasion: Die Volkswagen AG entschied sich dafür, in den einzelnen Ländern die landestypische Bezeichnung zum Modellnamen zu machen. Auch eine Art, Herzen zu erobern!

Die deutsche Bevölkerung nannte ihren geliebten kleinen Flitzer lange Zeit Brezelkäfer, weil die ersten Modelle ein brezelförmig geteiltes Heckfenster besaßen. So konnte VW sich das teure Biegen der Glasscheiben sparen und zwei einzelne, flache Gläser verbauen (ja, die Kunststoffscheibenpläne sind recht schnell in der Versenkung verschwunden). Wer einen Käfer mit ovaler Heckscheibe sichtet, darf sich sicher sein, dass dieser frühestens aus dem Jahr 1953 stammt. Statt Brezel hieß der Wagen seither Ovali.

 


Produktionswechsel von Deutschland nach Mexiko: Ist der Mex ein Original?

Das Jahr 1985 brachte eine Zäsur: VW verlegte die Käfer-Produktion vollständig nach Mexiko, und das hat heute noch enorme Auswirkungen auf den Markt. Viele Liebhaber sehen den Mex nicht als originalen Käfer an, vor allem auch, weil dieser ganz modern über einen Katalysator und eine Benzineinspritzung verfügt. Als Sammlerstücke begehrt sind hauptsächlich die alten Modelle von vor 1985. Doch umso älter, desto seltener – und die ganz frühen Versionen von vor 1961 sind fast vom Aussterben bedroht.

Das H-Geheimnis: Da die Produktion erst 2003 vollständig endete, ist jetzt, 20 Jahre später, nicht jeder Käfer oder Beetle ein Oldtimer. Dafür muss der Bubbla (Schwedisch!) mindestens 30 Jahre auf seinem Buckel haben.


Der Traum vom eigenen VW Käfer: Was sind die Kosten?

Sie möchten sich den Traum vom eigenen VW Käfer erfüllen, vielleicht sogar ein Käfer Cabrio kaufen? Die Preise sind höchst unterschiedlich. Laut der Online-Zeitschrift Auto Motor Sport beginnt das untere Preissegment bei ungefähr 1.800 Euro für einen geschlossenen Wagen aus den späten 60ern im mäßigen Zustand. Wer einen richtig guten Käfer dieser Epoche will, zahlt um die 5.700 Euro. Ein ähnlicher Betrag wird für den guten, alten Brezelkäfer fällig, wenn der Zahn der Zeit schon kräftig daran genagt hat. Der Preis für die Brezel kann aber auch bis auf 20.000 Euro klettern und für ein seltenes Hebmüller-Cabrio müssen Sie sogar etwa 50.000 Euro auf den Tisch legen, wenn es gut in Schuss ist. Tendenziell wird es immer teurer, wenn Sie ein VW Käfer Cabrio kaufen möchten, als auf die Freiluftversion zu verzichten.

 


Wo bekomme ich hochwertige VW Käfer Ersatzteile?

Laut Statista waren am 1. Januar 2022 etwa 43.200 Käfer als Oldtimer in Deutschland gemeldet. Das ist im Vergleich zu anderen historischen Fahrzeugen eine ganze Menge, und in anderen Ländern macht sich der Klassiker auch nicht gerade rar. Darum sind viele Ersatzteile auch heute noch gut zu bekommen, einzig die Originalteile der ganz alten Modelle haben Seltenheitswert und kosten entsprechend. Wir empfehlen, bei der Bestellung genau auf den Jahrgang Ihres VW Käfers zu achten, denn mit originalen Teilen erhalten Sie den Wert Ihres Automobils. Die Schwächen liegen besonders häufig in folgenden Zonen:

  • Trittbrett
  • Rahmenkopf
  • Achsschenkel
  • Kotflügelkeder
  • Wagenheberaufnahme
  • Lenkspiel
  • Heizbirne / Wärmetauscher
  • Spurstangenkopf
  • Karosserie-Schraubkante

Auch Ölverluste kommen leider immer wieder vor.

 


VW Käfer: Bezugsquellen für Stylingprodukte und Bleche

Bei SJS Carstyling erhalten Sie VW Käfer Sitzbezüge, Türverkleidungen, Teppichsätze, Gepäckträger und Innenhimmel, um Ihr Schmuckstück wieder richtig aufzumöbeln. Und Kotflügel für den Beetle gibt es bei kfzbleche24.de in hoher Qualität zum günstigen Preis. So pirschen Sie sich von allen Seiten zielgerichtet an Ihren Traumkäfer heran!

Entdecken Sie auch diese spannenden Blog-Artikel in unserem Blog rund um Oldtimer:

Oldtimer selber restaurieren: Das müssen Sie wissen
VW Bus T1: der legendäre Bulli
Der TÜV: 5 nützliche Infos rund um die HU


Quellenverzeichnis:

  1. https://www.auto-motor-und-sport.de/oldtimer/kaufberatung-vw-kaefer-typ-1-der-perfekte-einstiegsklassiker/
  2. https://www.autoscout24.de/auto/vw/vw-kaefer/
  3. https://www.spiegel.de/fotostrecke/auto-spitznamen-kaefer-hundknochen-buckelvolvo-und-goettin-fotostrecke-161003.html
  4. https://www.nrwision.de/mediathek/der-brezelkaefer-221114/
  5. https://www.pkw.de/autokatalog/vw/kaefer
  6. https://autonatives.de/3-juli-wie-der-kaefer-6915044.html

Bildquelle:

Pixabay

H-Kennzeichen für Oldtimer: Vor- und Nachteile

Wer in seiner Garage ein älteres Modell einer bekannten Automarke stehen hat, hat sich vielleicht schon einmal Gedanken über die Attraktivität des H-Kennzeichens gemacht. Denn das bringt Ihnen einige Vorteile. Laut Verband der Automobilindustrie stieg die Zahl der...

Verrückte IQ-Studie: Welche Automarke hat die klügsten Fahrer?

Sag mir, welches Auto du fährst, und ich sage dir, wie intelligent du bist. Eine britische Studie hat den Zusammenhang zwischen Automarke und IQ der Fahrer hergestellt. Ob Ihr Wagen Ihrer Intelligenz entspricht, erfahren Sie in diesem Beitrag im Oldtimer-Blog von SJS...

George Clooney und seine faszinierende Autosammlung

US-Superstar George Clooney ist ein wahrer Autofan. Und seine Wagen stehen dem 1961 geborenen Schauspieler ausgesprochen gut! Ein Prunkstück seiner Sammlung ist seine Corvette C1 aus dem Jahr 1959. Aber auch George Clooneys Porsche kann sich selbstverständlich...

Bequemer arbeiten (und streiken) – mit unseren neuen Traktorkissen!

Zu bestimmten Zeiten wird der Traktor zum zweiten Zuhause, ob er nun stundenlang fleißig über den Acker rollt oder mit seinen PS-starken Artgenossen im Verkehrskreisel parkt. Sowohl für die gemütliche Kaffeepause während der nächsten Demo als auch für die Arbeit auf...

Des Kaisers Kutschen: Beckenbauer und seine Autos

Im Juli 2021, nur zweieinhalb Jahre vor seinem Tod, schloss sich aus Beckenbauers Sicht "der Kreis des Lebens". Nach sage und schreibe 44 Jahren erhielt er seinen alten Mercedes zurück, den blauen 450 SEL 6.9, den er 1976 erstanden und ein Jahr später weiterverkauft...

Neue Kooperation ab 2024 mit „Laughing Hearts e.V.“

Mit Beginn des neuen Jahres 2024 unterstützen wir in einer neuen Charity-Kooperation den Verein "Laughing Hearts" aus Berlin-Charlottenburg.  Wir freuen uns sehr, dadurch auf kurzem und nachvollziehbarem Weg Berliner Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe supporten...

Oldtimer Ersatzteile kaufen: preiswert, aus seriöser Hand

Da steht er nun in der Garage, der schöne Oldtimer, und wartet auf seine Instandsetzung. In der Regel ist es nicht damit getan, in die nächste Werkstatt zu fahren und dort um Hilfe zu bitten. Die Ernte besteht meistens aus einem Achselzucker: "Nein, Oldtimer...

Alle Infos zum Mercedes-Benz Museum Stuttgart

Sie sind ein leidenschaftlicher Fan von Oldtimern und Youngtimern und möchten mehr über die Geschichte und die Innovationen der wohl bekanntesten Automarke aller Zeiten erfahren? Dann sollten Sie unbedingt mindestens einmal im Leben das Mercedes-Benz Museum in...

Aufgepasst! Was ändert sich 2024 für Autofahrer?

Neues Jahr, neues Glück? Für Millionen Autofahrer nicht unbedingt, denn 2024 warten einige Neuerungen, die nicht gerade die Laune heben. Was ändert sich 2024 für Autofahrer? Maut, CO2-Steuer, Elektroautoförderung, Handyblitzer, Abgasnorm, Winterreifen und Führerschein...

Oldtimertreffen im Frühjahr 2024: frischer Start in die Saison

Nicht jeder stolze Oldtimer-Besitzer mottet sein Fahrzeug im Winter ein – aber viele tun es: So gibt es jedes Jahr einen deutlichen Schnitt zwischen Jahresende und neuer Saison. Spätestens, wenn 2023 so gut wie vergessen ist und die ersten Oldtimertreffen im Frühjahr...

News

Mit unserem Newsletter bekommen Sie interessante Informationen, Sonderangebote und die neuesten Blog-Artikel. Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert